Forderungen für die Meeresaquaristik

  • Forderungen für die Meeresaquaristik

    Nach weiteren Gesprächen und intensiven Diskussionen haben wir uns auf ein neues Positionspapier geeinigt, dessen Forderungen nur die Meerwasseraquaristik betreffen. Dieses SAIA-Positionspapier wird von vielen geteilt und befürwortet, da es ein differenziertes Tierschutzgesetz fordert und spezifisch auf die Bedürfnisse der Meeresaquaristik eingeht. Als Unterstützer seien hier stellvertretend genannt die Firma MCM oder die Zoologische Gesellschaft für Arten- u. Populationsschutz e.V. (ZGAP). Wenn diese Forderungen auch Ihre Meinung widerspiegelt, lassen Sie es uns wissen!


Teilen

Kommentare 5

  • Ich finde, dass man im vorher erwähnten Video beim MCA den grossen Vorteil der Direktimporte eindeutig sieht. Die Fische kommen direkt vom Flughafen in die Karantänebecken, die nach Eingewöhnungsphase als Verkaufsbecken fungieren (wenn ich das Video richtig versteh). Der Aquarianer kauft den eingewöhnten Fisch direkt. So bleibt dem Fisch eine unnötige Umverpackung- und Stressstation erspart. D.h. der Fisch muss nur 2 Mal eingewöhnt werden:
    1. im Händlerbecken
    2. beim Aquarianer

    Würde man noch eine Karantänestation dazwischen schalten, müsste der Fisch insgesamt 3 mal eingewöhnt werden, was die Sterberaten und die Dauer bis zum endgültigen neuen "zu Hause" (Aquarium) unnötig steigert. Aus meiner Sicht ein klarer Vorteil der Direkt- und Mitimporte für die Fische und die Menschen.
  • Hallo Helmut

    Vielen Dank für deinen Hinweis mit dem Video. Ja, es ist unglaublich und erschreckend zugleich, wie die „Errungenschaften unserer Zivilisation“ (z.B. Dynamit) die Umwelt bis in die entlegensten Ecken unserer Welt zerstören. Noch erschreckender ist es zu sehen wieviele Fische bei jeder der zahlreichen Um- und Verpackungsstation sterben. Ich muss an dieser Stelle anmerken, dass mir der Sinn dieser Quarantänen nicht ganz ersichtlich ist (Minute 13 oder 18). Aus meiner Sicht ist jede Umverpackung und Zwischenlagerung der Fische ein purer Stress für die Tiere. Auch wenn es aus der Sicht der Menschen sehr viel Sinn (und auch Profit) ergibt die Fische zu sortieren, zu begutachten und sie nach Preiskategorien für den Export zusammenzustellen.

    Zurück zu deiner Frage, Helmut. Mir sind keine allgemeingültigen Kriterien bekannt. Ich möchte an dieser Stelle anmerken, dass ich keine Fische verkaufe oder importiere. Als langjährige Aquarianerin und Biologin interessieren mich aber die Haltungsbedingungen von Fischen sehr. Unser Aquariumverein ist bestrebt mehr über die optimalen Haltungsbedingungen der Fische in Erfahrung zu bringen um diese auch zu verbessern. Da laut Positionspapier die Grossimporteure die meisten Erfahrungen in der Haltung der Fische haben, würden wir uns sehr über Erfahrungsaustausch freuen.
    Insbesondere würde es mich interessieren wie man es in 48 Stunden schafft die Fische mit besonderen Nahrungsgewohnheiten, z.B. die so genannten Futterspezialisten, an das Futter zu gewöhnen? Welches Futter nimmt ihr dafür? Ich kaufe oft aus Mitleid solche abgemagerten Fische im Einzelhandel und ich muss ehrlich zugeben, dass ich es oft nicht schaffe sie in den besseren Bedingungen eines Riffaquariums (mit Versteckmöglichkeiten und eingewöhntem Fischbesatz) an das Futter zu gewöhnen. Wie geht ihr da vor?

    Vielen Dank für die Antwort und beste Grüsse
    Anna
  • Hallo Anna,
    jeder Importeur hat da seine eigene Methode, glaube ich. Im Film "Auf der Suche nach Letter 6" zeigt die Firma MCA sehr schön, wie sie vorgeht (ab Minute 32:00).
    Was wären denn Deine Parameter?
    Helmut
  • Ich finde, es würde Sinn machen die für alle (Händler, Zwischenhändler und Importeure) gültigen Kriterien für die Haltung und Fütterung der Fische auszuarbeiten, festzulegen und zu überprüfen. Genau so wie es bei der Haltung von anderen Tieren heutzutage praktiziert wird.
    Es würde mich sehr interessieren welche Kriterien für die artgerechte Karantäne und Eingewöhnung der Fische an Futter bei den Importeuren aktuell gibt? Wie wird es garantiert, dass die Fische artgerecht gepflegt und nicht nur "zwischen gelagert" werden?
  • Kritische Kommentare sind immer willkommen und werden beantwortet. Beleidigungen nehmen wir allerdings nicht mehr hin. Aus diesem Grund haben wir alle Einträge archiviert und aus diesem Thread gelöscht.